Faktencheck

#EBI #RB35 Supervision

Parodie auf die Metamorphose einer Bahnstrecke zu einem Radweg und zurück

In einem Parodievideo berichtet der Große Gleis-Houdini von einer lustigen Geschichte aus Bad Saarow!!!

Vorschläge für neue Bahnlinien: Harry Hensler, Monika Mayer-Westhäuser, Thomas Sörgel und Martin Ostermann (von links) von der Eltern- und Bürgerinitiative Scharmützelsee zeigen auf dem alten Bahndamm am Lärchengrund in Bad Saarow ihre Ideen für künftige Streckenführungen nach Beeskow, Wendisch Rietz und Storkow.

RB35 Fürstenwalde ==== Bad Saarow Süd ==== ????

Einwohner des Neubaugebiets im Norden fragen sich, warum nicht an eine Zuwegung (grün) gedacht wurde, obwohl die Verlängerung der RB35 während der Wohngebietsplanung durchgehend gefordert wurde.

#MOtZmehr – Mehr Fakten zur Streckenverlängerung von Bad Saarow nach Beeskow

Erklärbär zur Aufarbeitung

Niemand hat gesagt, dass die Anwohner vorsätzlich getäuscht wurden!

Die Anwohner der Bahnstrecke RB35 am Bahndamm, im Lärchengrund hätten sich bestimmt über mehr Offenheit, Hinsicht des möglichen Personen- bzw. Güterverkehrs vor dem Kaufabschluss ihrer Grundstücke gefreut! Bei genauerer Betrachtung der Kaufverträge lässt sich möglicherweise kein Hinweis auf die ENTWIDMUNG der Strecke bis Bad Saarow Süd finden? Aber das widerrechtliche Entfernen der kompletten Gleisanlage und ein Bilddokument (Gleislos im Lärchengrund) ab dem Poller hinterm Bad Saarow Klinikum, lässt halt berechtigte Fragen offen!

Gleislos im Lärchengrund

Nicht nur auf Nachfrage von Gemeindevertretern in der GV Sitzung vom 28.09.2020 zum Thema Güterverkehr auf der RB35 Strecke, reagierte der Bürgermeister Axel Hylla sehr dünnhäutig.

Er geht sogar so weit, dass er die Eltern & Elterninitiative, die die sachliche Bahnchronik https://ebischarmuetzelsee.de/rb35-bad-saarow-sued/motzmehr-mehr-fakten-zur-streckenverlaengerung-von-bad-saarow-nach-beeskow veröffentlicht hat, in verleumderischer Weise angreift.  

Die Frage die sich zur Zeit ALLE stellen?

Warum diskreditiert der Bad Saarower Bürgermeister Axel Hylla die Eltern & Bürgerinitiative Scharmützelsee für ihre Alternativ-Idee auf solche Art & Weise?


Der Faktencheck bezeichnet ein journalistisches Konzept, das die Aussage einer oder mehrerer Personen anhand von nachprüfbaren, rationalen und objektiven Fakten überprüft. Dabei werden wörtliche oder schriftliche Aussagen den recherchierten Fakten gegenübergestellt. Auch in der wissenschaftlichen Analyse von politischen Prozessen werden Faktenchecks vorgenommen.

Der Begriff wird auch außerhalb des Journalismus verwendet, beispielsweise von Ermittlungsbehörden oder gesellschaftlichen Gruppen oder Parteien in deren eigenen Medien, wobei hier nicht zwingend die Nachvollziehbarkeit von Belegen gewährleistet ist.

Unser transparente Faktencheck dokumentiert auch Falschinformationen in Sozialen Netzwerken! Wir sagen/schreiben/veröffentlichen hier nur, was wir durch eine ordnungsgemäße Dokumentation beweisen können. Hierbei respektieren wir die Persönlichkeitsrechte von Menschen.

Jede Art von Hass-Rede und/oder extremistischen Äußerungen, mit dem Ziel der Herabsetzung und Verunglimpfung von Personen oder Personengruppen, in Bezug auf unsere Veröffentlichungen in den Sozialen Medien werden wir melden & löschen. Konstruktive Kritik zu den Themen sind erwünscht um ein umfassendes Meinungsbild darzustellen.

#faktencheckschamu #faktencheck #Kreisbahn #investigativ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.