#EBI #RB35 Supervision

Kernidee unserer Alternativ-Idee ist es, den schweren Hauptbahnverkehr in sicherer Entfernung von Wohnbebauung, nachhaltig und möglichst schnell nach Beeskow fahren zu lassen!!!

Für den große Zuspruch, aufgrund des MOZ Artikels

Das Thema #RB35 Kreisbahn, #Lärchengrund, #Vergangenheit & #Zukunft wird uns noch eine geraume Zeit beschäftigen!!!

Wir, als Eltern & Bürgerinitiative Scharmützelsee sehen unser ehrenamtliches Engagement als künstlerisches Volksschaffen im Sinne von partizipieren & teilhaben an!

Pressemitteilung

Die Eltern & Bürgerinitiative Scharmützelsee aus Bad Saarow hat Vorschläge für künftige Strecken rund um den Scharmützelsee vorgelegt. Was sie umtreibt, sind auch die Bedenken an einem fernen Güterverkehr, aufgrund der Anbindung der Gigafactory in Grünheide ans Ostbahnnetz.

Die Idee der Eltern & Bürgerinitiative Scharmützelsee sieht vor, eine künftige Strecke nach Beeskow direkt hinter dem Bahnhof Bad Saarow vom bisherigen Gleis abzweigen zulassen. Von dort ginge es über das derzeit brachliegende ehemalige sowjetische Militärgelände östlich des Geschwister-Scholl-Rings und von dort weiter in südöstliche Richtung.

Harry Hensler von der Eltern und Bürgerinitiative Scharmützelsee sieht in dem Vorschlag mehrere Vorteile gegenüber der alten Kreisbahnstrecke nach Beeskow. Der Hauptgedanke der Bürgerinitiative ist, dass etwaiger Güterverkehr, ausdrücklich zugelassen (Streckenklasse C4), den es eines Tages zwischen Beeskow und Fürstenwalde geben könnte, bei der alternativen Trassenführung für Bad Saarow weniger Lärmbelästigung und einen wertigen Anwohnerschutz bringen würde, folgert Hensler.

Das mögliche Szenario vom Güterverkehr wurde auf dem Ortstermin am 02.09.2020 aufgebracht

https://ebischarmuetzelsee.de/2020/11/02/rb35-die-linke-laerchengrund/

Das Positionspapier der Eltern & Bürgerinitiative Scharmützelsee berücksichtig auch die Vorschläge von Bürgern, die eine südliche Tangente, mit halt in Diensdorf in Erwägung ziehen, sagt Martin Ostermann von der Bürgerinitiative und verweis auf einen Antrag in der letzten Gemeindevertretersitzung Bad Saarows vom 28.09.2020 im Eiben Hof.

Titel: „Entschließung der Gemeinde Bad Saarow zum Ausbau der Bahnlinie RB35“

Der Antrag wurde in die Ausschüsse verwiesen, folgert Ostermann.

Anwohnerschutz, Nachhaltig, Zukunftsorientiert

Das Zitat im #Netzfund passt in die gegenwärtige Diskussion, ist halt wie ein #dejavu

#Netzfund: Am spätesten: RB 35 Fürstenwalde – Bad Saarow – Beeskow

Seit Jahren warten Berufspendler, Schüler und Ausflügler darauf, dass die RB 35 von Fürstenwalde nicht nur bis Bad Saarow, sondern wieder weiter bis Beeskow in die Kreis Hauptstadt fährt. Und seit Jahren werden die Fahrgäste hingehalten. Anfang 2002 wurde die DB endlich einmal konkret: „Baubeginn Juli 2002, Inbetriebnahme 28.4.2003″. Das sah nach Planung aus. Doch die Vorfreude wurde erneut enttäuscht. Einen Baubeginn gab es bis heute nicht, die Inbetriebnahme wird jetzt angekündigt für „im Jahr 2004″. Eine Frechheit! IGEB S-Bahn und Regionalverkehr

https://signalarchiv.de/amp/Meldungen/10002410?fbclid=IwAR3IaV9aRBXkc18BoiKQ6PR5-6LTMXZ8T4CPzmEIipTlBf7hZRWqu8dRiug

Retrospektive

  • Vor ca. 10 Jahren wollte die GV in Bad Saarow schon die Verlängerung nach Pieskow Süd!!!
  • 2.9.2020 Ortstermin Lärchengrund mit dem Landtagsabgeordnete Christian Görke und Gästen im Bürgerhaus Pieskow
  • 6.9.2020 Antrag zum Ausbau der Bahnlinie RB35 mit “Anwohnerschutz”

Niemand hat vor einen ……

RB35 Fürstenwalde ==== Bad Saarow Süd ====????

#MOtZmehr – Mehr Fakten zur Streckenverlängerung von Bad Saarow nach Beeskow

www.ebischarmuetzelsee.de/faktencheck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.