Änderung der Bad Saarower Hauptsatzung – Chancen jetzt nutzen

Am 12.04.2021 steht bei der Gemeindevertretung Bad Saarow die seit knapp drei Jahren überfällige Änderung der Hauptsatzung auf der Tagesordnung. Eine Chance für die im Ortsentwicklungskonzept geforderten Punkte zu e-government, allgemeiner Digitalisierung sowie Jugend- und Einwohnerbeteiligung. Leider findet sich in der aktuellen Beschlussvorlage kein einziges Wort zum Internet. Die Eltern- und Bürgerinitiative Scharmützelsee (EBI) möchte weiterlesen…

LOS Umfrage zur Energiewende

Wir stellen fest: Die Endlichkeit fossiler Energieträger ist uns durchaus bewusst!! Wie wird die Energiewende im ländlichen Raum wahrgenommen wird und welche Priorität hat sie bei den Bürgern in Landkreis Oder-Spree Die Umfrage ergab für mich einen sehr wichtigen Gesichtspunkt: Der Bürger fühlt sich mit 65% schlecht über mögliche Beteiligungsformen informiert!!! Energiewende im ländlichen Raum weiterlesen…

Nahversorgung im ländlichen Raum

Die derzeitige Grundlage, der in Bad Saarow angestoßenen Marktdiskussion am Westufer ist das Ortsentwicklungskonzept 2018 der Gemeinde Bad Saarow.  Einleitung Demografischer Wandel, geändertes Konsumentenverhalten, technologische Neuerungen undDigitalisierung – die Strukturen des Einzelhandels verändern sich nachhaltig. Auch die Handels- undVersorgungsstrukturen im ländlichen Raum unterliegen strukturellem Wandel. Angesichts der abnehmenden Anzahl an LEH-Verkaufsstellen, die die Nahversorgung im weiterlesen…

Gemeindevertretersitzung Bad Saarow vom 22.03.2021

Gestern fand im Theater am See eine Sondersitzung statt. Die Eltern- und Bürgerinitiative Scharmützelsee (EBI) tickerte live auf Facebook von der Sitzung. Nach den einleitenden Worten des Bürgermeisters fielen die Gemeindevertreter Dr. Gestewitz (Linke) und Andreas Müller (Freie Wähler Scharmützelsee) positiv mit einem Appell an die Gemeindevertretung (GV) auf. Sie riefen dazu auf, die GV-Aufwandsentschädigung weiterlesen…

RB35 #Harrysblog

Seit bekannt werden der Bahnverlängerung nach Bad Saarow-Süd (Arbeitstitel) haben wir immer wieder darauf hingewiesen, den Namen der Endhaltestelle in Bad Saarow-Pieskow umzubenennen. Für uns als Vorortbürger in Pieskow, war es immer eine Selbstverständlichkeit, das die Haltestelle Bad Saarow-Pieskow genannt wird. Im Zuge der eilig umgesetzten Bautätigkeit Anfang Januar 2021 haben wir eigentlich erwartet, das weiterlesen…

Informationsfreiheit in der Kommunalpolitik – bitte per Gesetz verbindlich

Die Wahlergebnisse 2019 in Brandenburg und eine rückläufige Verbundenheit (Punkt 5.2.1) gegenüber der Vierten Gewalt sprechen eine eindeutige Sprache. Der Haussegen hängt schief, das Handeln der Verwaltung ist in einigen Schlüsselbereichen nicht ausreichend nachvollziehbar. Irgendetwas steht zwischen einer ehrlichen Kommunikation zwischen Bürgerinnen und Verantwortungsträgern; manchmal scheitert es sogar an der Veröffentlichung von Amtsblättern. Informationen aus weiterlesen…

Aus Alt mach Nutzbar

Aus Alt mach Neu: Im Rahmen des Projekts des Kreis Kinder- und Jugendrings hauchen Harry Hensler uns Martin Ostermann alter Hardware neues Leben ein. Um Zeit zu sparen, führen sie eine Mehrfach-Installation des offenen Linux-Betriebssystems über ein eigens eingerichtetes Netzwerk durch. Für technisch Interessierte: Auf einem alten D-Link DIR-645 wurde die alternative Firmware “OpenWRT” aufgespielt. Diese erlaubt, den alten Router von D-Link mithilfe eines USB-Sticks mit den entsprechenden Image des zu installierenden Betriebssystems als sog. PXE-Server zu nutzen. Im BIOS der alten Laptops kann man dann einstellen, dass über das Netzwerk gestartet werden soll, um die Installation aus dem Netzwerk zu starten. weiterlesen…

Einwohnerbefragung §13 BbgKVerf

§ 1 Einleitung des Verfahrens Die Gemeindevertretung kann auf Antrag einer Fraktion oder eines Viertels der Mitglieder der Gemeindevertretung in wichtigen Gemeindeangelegenheiten in Anwendung der Regelungen des § 13 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) im Einzelfall eine Befragung der Einwohner beschließen. Der Beschluss ist mit der Mehrheit der gesetzlichen Anzahl der Mitglieder der Gemeindevertretung, zu weiterlesen…