Die Fahrradwerkstatt

Das Projekt “Fahrradwerkstatt Ran ans Rad/Lastenrad” beinhaltet den ehrenamtlich organisierten Reparaturdienst für alles was #Motorlos rollt. Kinder, Jugendliche unterstützt von allen Gesellschaftsgruppen arbeiten ehrenamtlich in & um die örtliche Fahrradwerkstatt.

https://ebischarmuetzelsee.de/2020/10/19/ran-ans-rad-im-spreewald/

Bei der Einrichtung der örtlichen Fahrradwerkstatt (Auftaktveranstaltung) in eurer Stadt, Amtsgemeinde oder Gemeinde wird der Zusammenbau eures Lastenrades ein zentraler Bestandteil der Auftaktveranstaltung sein. Damit habt ihr ein nachhaltiges Transportmittel vor Ort und könnt diverse Einkaufs- und Transportwege ohne umweltschädlichen CO2 Ausstoß, auch auf bitten eurer Senioren zurücklegen 😉

Brandenburger Lastenrad-Netzwerk für nachhaltige Entwicklung (nachträglich #BBLastenrad genannt)

Wo, Wie, Was, Warum & Wer!!!

Mittels fester Werkstätten, Garagen, 10‘ – 20‘ Container oder Räumlichkeiten in/an Jugendclubs, Fahrräder, Laufräder, Roller & Rollatoren, also alles was ohne Motorantrieb rollt in Selberbauworkshops unterstützt von der regionalen Radgeschäften, reparieren und zu organisieren.

Die örtliche Fahrradwerkstatt sammelt die Fahrräder, die gespendet werden ein und legt Reparaturlisten an. Alles das werden wir vom “Ran ans Rad/Lastenradteam” gemeinsam mit euch entwickeln und gestalten.

  • Kategorie: E-Mobilität, Umwelt, Nachhaltigkeit, Wertstoff, sanfter Tourismus, Gemeinschaftssinn, Jugendarbeit, BGJ
  • Kümmert sich um: altersübergreifend um kleine & große Menschen, Öffentlicher Raum / Freiraum, außerschulische Bildung, Verkehr / Barriere Freiheit, Mobilität, Zusammenleben
  • Verbreitung des Lastenrades als gemeinschaftlich genutzte, nachhaltige Transportvariante in Brandenburg zur Stärkung für nachbarschaftliche Zusammenschlüsse
  • Mobilisierung endogener nachbarschaftlicher Potentiale für die Selbstorganisation von gemeinschaftlichem Besitz und Nutzung
  • Verbesserung von Lebensqualität im örtlichen Nahraum, Reduktion von Autoverkehr und damit verbundenen Belastungen
  • Zugang zu preisgünstigen Transportmitteln bzw. Transportmöglichkeiten für den sanften Tourismus.

Die Fahrradwerkstatt in Alt Schadow war die erste Gemeinschaftsarbeit mit dem NABU/NAJU Brandenburg und uns, dem Brandenburger Lastenrad Netzwerk in LDS. Das Projekt wurde von dem Projektträger Lokale Agenda 21 finanziert und hier sprechen wir nochmal einen herzlichen Dank aus.

Das Projekt Fahrradwerkstatt bietet ein außerschulisches Programm, was das Interesse von Kindern & Jugendlichen am planen, recherchieren, katalogisieren, einkaufen, basteln, schrauben, aber auch entdecken weckt 😉 In den unterschiedlichen Arbeitsprozessen finden die KiJus immer wieder ihre persönlichen Stärken heraus! Die Möglichkeiten sich einzubringen sind so vielfältig, das Langeweile gar nicht aufkommt und das bestätigen uns die KiJus immer wieder.

Die Einrichtung einer örtlichen Fahrradwerkstatt wird gefördert und der laufende Betrieb wird ehrenamtlich organisiert. Es ist von Vorteil, wenn bei der jährlichen Haushaltsplanung in den Gemeinden ein Betrag von 1000 € zur freien Verfügung der Fahrradwerkstatt bereitgestellt wird. Der komplette Materialeinkauf der Fahrradwerkstatt sollte über den örtlichen und falls nicht vorhanden, über den regionalen Fahrradhändler erfolgen.

Weitere Infos gerne über unsere Email fahrrad-werkstatt@brandenburger-lastenrad.de und Terminvereinbarungen über die 033631-447983